Grafik Abrundung
04.03.12 21:17 Alter: 7 yrs

vaterverbot.at fordert für Väter Wahlfreiheit bei den Arbeitszeitmodellen

 

Linz – (OTS): Eine der Kernaussagen in der Pressestunde vom 04.03.2012 von Frauenministerin Heinisch-Hosek (SPÖ) war, dass Frauen ein Wahlrecht auf Vollzeitarbeit haben sollten. Als Ministerin für Gleichbehandlung muss ihr klar sein, dass diese Forderung im Sinne der Gleichberechtigung auch auf Männer und Väter auszudehnen ist. Väter haben durch die gesetzliche Anspannung keinen Anspruch auf Teilzeitarbeit. Daher die Forderungen von vaterverbot.at: Doppelresidenz und automatische gemeinsame Obsorge einzuführen, inklusive Anpassung des Unterhaltsrechts nach dem Modell von vaterverbot.at, sind die logische Konsequenz. Nur so sind die Widersprüche und die Sackgasse, in der sich die Frauenministerin mit ihrer Frauenpolitik befindet, zu überwinden.

www.vaterverbot.at/armutUnterhalt.html


Grafik Abrundung