Grafik Abrundung
22.09.12 17:58 Alter: 5 yrs

Fall Oliver: „Vaterverbot“ steht hinter Vater

 

Der Verein „Vaterverbot“ steht im Fall Oliver hinter dem Vater. Ursprünglich hätte nämlich die Mutter den gemeinsamen Sohn verschleppt. Mütter hätten generell in Österreich noch immer Vorteile bei Sorgerechtsfragen, so der Verein.

 

Der Sorgerechtsstreit um Oliver hat längst eine höchst emotionale und patriotische Dimension erreicht. Dänemark steht hinter dem Vater, die Österreicher auf Seiten der Mutter. Mutter habe Kind „verschleppt“

Der österreichische Verein „Vaterverbot“ steht hinter dem dänischen Vater. Ursprünglich habe nämlich die Mutter Oliver aus Dänemark verschleppt, sagt der stellvertretende Vorsitzende des Vereins, der Grazer Thomas Auer, obwohl zu diesem Zeitpunkt der Vater das Sorgerecht gehabt hätte: „Natürlich ist die Formulierung ein bisschen streng für uns Österreicher, aber letztlich sehen das andere Länder wie Dänemark anders. Hier ist es sehr wohl eine Verschleppung, denn die Mutter hat das Kind genommen und ist weggegangen. “Gleichberechtigung bei Sorgerecht Auer zeigt Verständnis dafür, dass der Vater seinen Sohn wieder zurückgeholt hat: „Das Kind ist von seinem Vater weggebracht worden und zwar sehr traumatisch. Nur wird in Österreich das immer nur traumatisch gesehen, wenn es ein Vater macht und nicht eine Mutter. Bei einer Mutter ist es an der Tagesordnung, wird geduldet und juristisch nicht verfolgt.“ In Österreich sollten bei Sorgerechtsfragen beide Elternteile endlich gleichberechtigt gesehen werden, so Auer.

Vorbild Dänemark?

Dänemark und generell die skandinavischen Länder seien hier schon viel weiter, sagt Thomas Auer und fordert: „Wenn sich zwei Leute trennen, dann gibt es eine Doppelresidenz. Das heißt, das Kind hat zwei Wohnsitze, gehört selbstverständlich zu beiden Eltern und wer wegzieht, muss sich damit arrangieren. Er kann nicht einfach das Kind wie einen Koffer packen und mitnehmen.“

 

Die Mutter des fünf Jahre alten Oliver will das Urteil des dänischen Gerichts bekämpfen - mehr dazu in Olivers Mutter will Urteil bekämpfen. Am Freitag hat das Gericht entschieden, dass der Bub beim Vater bleibt - mehr dazu in Fall Oliver: Sorgerecht beim Vater.

 

Quelle: steiermark.orf.at/news/stories/2551159/

 

Zum nachhören: static.orf.at/podcast/stmkmagazin/Podcast_t2341443.xml


Grafik Abrundung