Grafik Abrundung
10.10.13 22:22 Alter: 4 yrs

Kindesentführung: Bei Vätern ein Verbrechen, bei Müttern eine Heldentat

 

In den letzten Tagen gab es mehre Meldungen von Vätern die ihre Kinder entführt haben. Bei all diesen Meldungen müssen wir uns die Frage stellen, wie wurden diese Väter von der Gesellschaft verraten, wie wurden diese Väter von der Justiz im Stich gelassen. Wenn diese Väter keinen anderen Ausweg mehr sahen, außer hier alles aufzugeben und mit ihren Kindern eine Waghalsige Flucht aus diesem Land antreten.

 

Nur was der echte Skandal ist, Väter die in ihrer Verzweiflung und Aussichtslosigkeit mit den Kindern untertauchen, werden per internationalem Haftbefehl wie eine Schwerverbrecher bis ans andere Ende der Welt gejagt. Bei Müttern die mit ihren Kindern an das andere Ende der Welt fahren stellt keiner eine Frage, da ist alles gesetzlich gedeckt und wird als ihr gutes Recht angesehen. Und wie die Vergangenheit gezeigt hat, können Mütter selbst in internationalen Fällen ihre Kinder ungestraft nach Österreich entführen und brauchen keine Strafverfolgung befürchten. Selbst wenn wie in jüngster Vergangenheit ein europäischer Gerichtshof bereits ein Urteil gefällt hat, setzt sich Österreich über alles hin weg. Setzt sich sogar noch die Justizministerin persönlich ein um die Einhaltung internationalem Rechts zu verhindern. Ganz Österreich jubelt und zittert mit dieser Mutter, aber in Wahrheit war es nichts anderes wie eine Kindesentführung, nichts anderes was die Väter gemacht haben, nur diese wurden wie Schwerverbrecher in Handschellen abgeführt.


Grafik Abrundung